Der kälteste Ort der Welt

Der kälteste Ort der Welt liegt am Südpol. Im Winter wird es dort -93 Grad Celsius kalt.

„Dome Argus“ ist ein Berg am Südpol. Der Südpol heißt auch Antarktis. Auf 4000 Metern Höhe wird es am „Dome Argus“ bitterkalt. In einer klaren Winternacht wurden dort -93,2 Grad Celsius gemessen. Das war im Jahr 2010 und seither war es nirgendwo auf der Welt kälter.

Zu kalt zum Atmen

Für Menschen ist es am „Dome Argus“ viel zu kalt. Bei -93 Grad Celsius können wir nicht atmen. Dennoch gibt es auch Expeditionen zum „Dome Argus“. Denn dort stehen mehrere Teleskope, mit denen Forscher den Weltraum beobachten. Jedes Jahr fahren sie hin, um die Geräte in Ordnung zu halten. Das geht nur im Sommer, wenn es nicht ganz so kalt ist.

So kalt ist es…

… im Tiefkühlschrank: -18 Grad Celsius

… auf der Zugspitze: -35,6 Grad Celsius (Rekord vom 14. Februar 1940)

… auf dem Mount Everest: -30 Grad Celsius und kälter im Winter

… auf dem Mond: -160 Grad Celsius in der Nacht

 

Foto: jmnagy7/www.pixabay.de

Ein Kommentar